18.06.2018, Allgemein

13. Lange Nacht der Wissenschaft

Auch in diesem Jahr nahmen wir an der Langen Nacht der Wissenschaft in Magdeburg teil. Als zwei ZUSE-Institute haben wir gemeinsam mit dem Institut für Automation und Kommunikation  e.V. (ifak) am 2. Juni 2018 über 2.500 Besuchern Einblicke in unsere Forschungstätigkeit gegeben.

Die Besucher interessierten sich sowohl für die Gewinnung und Nutzung von Drachenkopföl als auch die Möglichkeit, Insekten als Detektoren für Pilzgifte einzusetzen. Vor allem die Jüngeren betrachteten gern auch einmal die Spirulina-Mikroalge durch ein Mikroskop.

Da Forschung zwar den Wissensdurst stillen kann, aber nicht satt macht, kooperierten wir mit der Firma PureRaw aus Klötze, die den Koch Oliver Skoluda mitbrachte. Er zeigte, wie man Leckeres aus Algen herstellt und es durfte auch gekostet werden.

Wir danken allen interessierten Besuchern und freuen uns schon jetzt auf die nächste Lange Nacht der Wissenschaft in Magdeburg.

Zurück
INNOVATIONSNETZWERK FAVA-NET
Aktuelles