02/2019, Laufende FuE-Projekte

Forschungsinfrastruktur Produktforschung Funktionelle Proteine für Lebensmittel- und chemische Industrie

  • Förderprogramm: Förderung von wirtschaftlich genutzten Investitionen in wirtschaftsnahen anwendungsorientierten Forschungseinrichtungen im Land Sachsen-Anhalt (Investitionsbank Sachsen-Anhalt)
  • Laufzeit: 01.01.2019 – 31.12.2020

Ausgangslage:

Proteine (Eiweiße) sind biologische Makromoleküle, die aus Aminosäuren aufgebaut sind. Sie zählen zu den Hauptnährstoffen des Menschen und müssen dem menschlichen Körper regelmäßig zugeführt werden, um Körperzellen zu erneuern. Ein Eiweißmangel führt zu Krankheiten und zum Tod.

Als wichtigste Proteinquellen der Humanernährung zählen Produkte tierischen (Fleisch, Fisch, Eier, Milch) und pflanzlichen (Weizen, Kartoffel, Reis, Soja, Lupine, Erbse) Ursprungs.

Durch das Ansteigen der Weltbevölkerung und den wachsenden Bedarf in Entwicklungs- und Schwellenländern wird die Versorgung mit hochwertigen, proteinreichen Lebensmitteln, zunehmend eine globale Herausforderung. Auf den zur Verfügung stehenden landwirtschaftlichen Flächen sind allein durch Ertragssteigerungen die sich auftuenden Versorgungslücken nicht zu schließen. Diese Situation wird durch die Überfischung der Weltmeere, den Klimawandel und Wasserknappheit weiter verschärft.

Die Erschließung neuer Proteinquellen für Human- und Tierernährung sind Ansätze zur Lösung dieser Problematik.

In der Leitmarktarbeitsgruppe „Ernährung und Landwirtschaft“ der Regionalen Innovationsstrategie des Landes Sachsen-Anhalt 2014-2020 wurden folgende alternative Proteinquellen mit einer besonderen Bedeutung für das Land Sachsen-Anhalt definiert:

  • Pflanzenproteine (u.a. Raps, Ackerbohne)
  • Mikroalgenproteine
  • Insektenproteine

Der PPM als Forschungseinrichtung ist bereits auf diesem Forschungsfeld aktiv und wird sich weiterhin mit diesen Aufgabenstellungen beschäftigen.

geplante Maßnahmen:

  • Umnutzung von vorhandenen Büroräumen zu Laborräumen (bauliche Maßnahme)
  • Digitalisierung der Labordokumentation
  • Anschaffung von Geräten, Instrumenten, Apparaturen, Anlagen und Ausrüstungen

Ziel:

Zukünftig sollen, durch die Verbesserung der gerätetechnischen Ausstattung, die funktionellen Proteine noch besser charakterisiert werden, wie z.B.:

  • Aminosäurezusammensetzung
  • Partikelgrößenverteilung
  • Oberflächenladung von Proteinen
  • Textur von Proteinprodukten
  • Farbe des Proteinpulvers

Des Weiteren soll neue Software (wie Datenbanken, stat. Versuchsplanung und Labormanagementsysteme) die Qualität der experimentellen Arbeiten erhöhen und den Aufwand von Versuchsdurchführungen reduzieren.

erhoffte Effekte:

  • neue Innovationen in mehr Applikationsbereichen
  • Forschungsergebnisse in die (regionale) Wirtschaft zu transferieren
  • Erweiterung des Produkt- und Anwendungsspektrum von PPM
  • Generierung von neuen öffentlich geförderten Projekten

Durchführung spezieller Versuche oder analytische Dienstleistungen (max. 20 % der Gesamtkapazität der jeweiligen Ausrüstung).

 

 

 

Zurück
  • Haben Sie konkrete Fragen oder wünschen Sie ein Gespräch? Sagen Sie es uns: Kontakt - Weitere interessante Projekte finden Sie in unserem Forschungsbericht! Download
INNOVATIONSNETZWERK FAVA-NET
Aktuelles